Navigation

Arbeitsgebiete und Projekte

NESSI-LabDas Projekt NESSI-Lab bietet Schülerinnen und Schülern über eigenes Experimentieren erste Einblicke in chemische Phänomene und Erklärungen, für Lehrkräfte ein Fortbildungsangebot zum Thema naturwissenschaftliche Früherziehung mit einfachen chemischen Experimenten, Lehramtsstudierenden die Möglichkeit Lehr- und Lernprozesse in Kleingruppen zu betreuen und zu analysieren, Lehramtsanwärtern eine Gelegenheit, das vorangegangene, nicht-naturwissenschaftliche Studium mit naturwissenschaftlichen Inhalten zu vervollständigen.

Das Chemielehrer-Fortbildungszentrum Nürnberg bietet durch sein vielfältiges Programm für Lehrkräfte und Lehramtsanwärter die Möglichkeit der Fortbildung zu bestimmten Themen des Naturwissenschaftlichen Unterrichts. Durch die begleitend laufende empirische Untersuchung wird ein Beitrag zu einer möglichen Weiterentwicklung von Unterricht geliefert.

Das Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung von Unterrichtseinheiten und Materialien für alle Schularten im Kontext Ferien. Es sollen Fragen der Interessen- und Kompetenzentwicklung von Schülerinnen und Schülern, sowie der gemeinsamen Unterrichtsentwicklung von Lehrkräften mit Fachdidaktikern geklärt werden.

Innerhalb dieses Arbeitsgebietes sollen Untersuchungen zu verschiedenen, anwendbaren Medien im Chemieunterricht durchgeführt werden, um den Lehrenden und Lernenden Werkzeuge liefern zu können, die das Verständnis und die Transferleistungen fördern. Weiterhin sollen Untersuchungen zu Tätigkeiten, Handlungen und Operationen von Lernenden unter dem Aspekt vergleichendes experimentelles Arbeiten – Wissen – Können in Kombination mit Halbmikrotechnik-Systemen und der Küvettentechnik Kompetenzen wie etwa Umweltbewusstsein schulen. Traditionell gehören seit vielen Jahren Untersuchungen zum Multimedia-Chemieunterricht zu unserem Arbeitsgebiet.

Deutsche Bundesstiftung UmweltIn einem gemeinsamen Projekt der Universitäten Bremen, des Saarlandes, Erlangen-Nürnberg und der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (kurz: DBU) werden Schülerlaborangebote zu chemiebezogenen Themen der Nachhaltigkeitsdebatte für eher homogene, aber auch heterogene Lerngruppen von stärker integrierten Schulformen und auch für Lerngruppen aus der außerschulischen Bildung angeboten.

Chemie Umwelt NachhaltigkeitNähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.chemiedidaktik.uni-bremen.de/cunlab/flyer_dbu_chemie_umwelt_nachhaltigkeit.pdf oder http://www.chemiedidaktik.uni-bremen.de/cunlab/.

Durch dieses Kooperationsprojekt sind wir im Netzwerk „MINT Umweltbildung in Schülerlaboren“, initiiert durch „LernortLabor – Bundesverband der Schülerlabore e.V.“, vertreten.

Engineering of advanced materialsIm Rahmen des Exzellenzclusters Engineering of Advanced Materials (EAM) wurde ein Schülerlabor entwickelt, dass die Themengebiete „Nanotechnologie“ und „Energiewende“ aufbereitet. Die Zielgruppe dieses Angebots sind Schülerinnen und Schüler aus Chemiekursen der gymnasialen Oberstufe sowie von Fach- bzw. Berufsoberschulen.
Nähere Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldebedingungen erhalten Sie unter: http://www.nessi-lab.de/ oder http://www.eam.uni-erlangen.de/de/schülerlabor-chemie/.

Cornelsen ExperimentagMit dem Schüler-Experimentier-Gerätesatz (SEG) Chemie I – Stoffe / Gemische / Wasser und Schüler-Experimentier-Gerätesatz (SEG) Chemie II – Luft / Verbrennung / Redoxreaktionen können Schülerinnen und Schüler insgesamt 38 einfache Versuche aus den Themenbereichen ‚Stoffe und Stoffeigenschaften‘, ‚Stoffgemische und Trennungsverfahren‘ und ‚Zusammensetzung und Eigenschaften von Wasser‘ sowie ‚Luft‘, ‚Verbrennung‘ und ‚Redoxreaktionen‘ durchführen. Die SEG Chemie I und II wurden für den Anfangsunterricht Chemie konzipiert und in Zusammenarbeit mit Cornelsen Experimenta entwickelt.

IVirtuelle Hochschule Bayernn Kooperation mit der Virtuellen Hochschule Bayern wurden zwei verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen entwickelt:
  1. „Das chemische Schulexperiment im Unterricht“
    Hier geht’s zur Kursdemo
  2. „Medien im Chemieunterricht“
    Hier geht’s zur Kursdemo

Eine Anleitung zum Registrierungsvorgang bei der vhb finden Sie unter: http://www.vhb.org/vhb/downloads/anleitungen-dokumentationen/

VHB-Anmeldung